Mittwoch, 23. August 2017

#Familienmoment Nr. 45: Ein Herz für Mama

#Familienmoment Nr. 45: Ein Herz für Mama. Manchmal ist das Herz schwer. Doch dann kommt ein kleiner Küstenjunge, und drückt Dir etwas in die Hand... Lest meinen #Familienmoment, jetzt neu auf Küstenkidsunterwegs!

Moin, Ihr Lieben!

Ihr kennt ja mittlerweile meine #Familienmomente, die mir sehr am Herzen liegen. Weil dies die besonderen Momente im Familienleben sind, die ich aufheben und bewahren möchte, gegen das Vergessen und für mich und meine Küstenkinder.

Um so bezeichnender ist es, dass dieser, der heutige #Familienmoment tatsächlich etwas mit "Herz" zu tun hat, mit meinem eigenen schweren, einem aus Stein und meinem herzensguten Küstenjungen, der mir auf seine feine, kluge Art wieder einmal gezeigt hat, was Gewicht hat im Leben.
 
***

Der #Familienmoment: Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat auf Küstenkidsunterwegs
 
#Familienmoment Nr. 45: Ein Herz für Mama
 
Wenn wir an den Strand kommen, bricht meist sofort Action aus: Sobald wir den letzten Dünenkamm hinter uns gelassen haben, stürmen unsere Küstenkinder voller Begeisterung drauflos, direkt auf's Wasser zu. Dann wird erstmal getobt, gespielt und im Sand gebuddelt. Gleich darauf folgt der große Hunger: Wir können kaum irgendwo sein, ohne dass nach kurzer Zeit ein genussvolles Picknick oder zumindest ein kleiner Imbiss eingefordert wird. Wie die Verhungerten stürzen sich meine Lütten dann auf das Essen. Typisch Kinder - kennt Ihr, oder?
 
Danach kehrt zufriedene Stille ein, aber nur kurz. Denn jetzt beginnt die Sachen-Such-Phase; der gesamte Strand wird nach Steinen, Muscheln, Strandglas, Treibholz und kleinen Krebsen abgegangen. Meist mache ich am Anfang noch mit, weil ich mindestens ebenso verrückt nach Strandgut bin wie meine Kinder. Es gibt so tolle Dinge zu finden, und man kann zu Hause super damit basteln! Doch dann setze ich mich still auf eine Düne und schaue aufs Meer. Der Anblick ist so bewegt und beruhigend zugleich; nirgends kann ich besser entspannen.
 
Doch in letzter Zeit werde ich dabei oft nachdenklich und ein bisschen traurig; ich vermisse unsere *Küstensternchen* einfach so sehr. Und neulich hat das mein Küstenjunge einfach gespürt, glaube ich. Denn obwohl er sonst am Strand gern seine eigenen Wege geht, hier und da im Ufersaum nach Muscheln gräbt oder seine kindshohen Sandgebilde anhäuft, ist er diesmal zu mir gekommen und hat sich an mich gekuschelt.
 
"Schau mal, Mami, hier", sagte er und drückte mir einen großen, teils glatten, teils kantigen Stein in die Hand. "Ein Herz für Dich!" Und tatsächlich, der Stein hatte die Form eines Herzens. Seht Ihr es auch? Es ist ein bisschen schief, aber das passt zu dem meinigen in den letzten Wochen und Monaten.
 
Bei diesem Anblick und den strahlenden Augen meines Lütten ist es dann in meinem Herzen auch ein bisschen leichter geworden, und ich habe meinen Jungen, meinen kleinen großen Rabauken, der in seinem Wesen so rau wie die See und so zart und weich wie Möwenflaum ist, ganz fest an mich gedrückt.
 
Das Herz trage ich seitdem in meiner Tasche bei mir und an härteren Tagen nehme ich es zur Hand. Ich fühle sein Gewicht und spüre ganz tief in mich hinein. Und dann merke ich, dass da die Trauer ist, aber auch die Liebe.
 
Und die Liebe ist die stärkere von beiden.
 
***
Was ist Euer #Familienmoment der Woche, was hat Euer Herz berührt?

Schreibt es auf, verlinkt Euch in den Kommentaren und denkt daran, in Eurem Post einen Backlink zu diesem Post hier zu setzen. Das Logo oben könnt Ihr gerne verwenden, und alles zum #Familienmoment, der inzwischen jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat stattfindet, nochmal an dieser Stelle nachlesen.

Ahoi, von Herzen

Eure Küstenmami


Gefällt Euch mein #Familienmoment? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir doch auf Facebook, InstagramPinterest oder per E-Mail. Ich freue mich!

Kommentare :

  1. Oh was für schöne Momente. Es ist so wichtig, sich den Blick genau dafür zu erhalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe JesS, das ist genau das, was ich mit meinem #Familienmoment versuche <3

      Löschen
  2. Ein wirklich schöner Moment - genau fürs Herz! Dankeschön, dass Du ihn mit uns geteilt hast!
    Drück Deinen zauberhaften Küstenjungen - unsere Kinder haben einfach diese wunderbare Gabe, uns ins hier und jetzt zu bringen ❤️❤️❤️
    Herzliche Grüße von der Elbe, Katja 😘

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Küstenmami,
    was für ein berührender Familienmoment das doch ist! Dein Sohn ist so lieb und einfühlsam - da geht mein Mama-Herz auf <3
    Ich schicke dir viele Grüße und tröstende Umarmungen nach oben in den hohen Norden :-* .
    Mein aktueller Familienmoment ist "sentimental-schön":
    http://land-glueck.eu/familienmoment-vom-loslassen-und-selbststaendig-werden/
    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, besonders für Deinen Familienmoment. Dass die Kindergarten-Eingewöhnung Dich bewegt, kann ich SO gut verstehen...

      Alles Liebe für Euch
      Eure Küstenmami

      Löschen
  4. Da ich mir nicht sicher bin, ob mein Link im vorherigen Kommentar funktioniert, hier noch einmal :-) :

    http://land-glueck.eu/familienmoment-vom-loslassen-und-selbststaendig-werden/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, alles gut mit Deinem Link, er funktioniert bei mir einwandfrei!

      Löschen
  5. Was für ein wundervoller Moment! Manchmal sind es die kleinen und leisen Momente, die Ei Fach ganz besonders sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, was wichtig ist, muss nicht unbedingt laut und groß sein!

      Löschen