Mittwoch, 22. Februar 2017

#Familienmoment Nr. 36: Bruder Mama

#Familienmoment Nr. 36: Bruder Mama Jakob Trotzphase

Moin, Ihr Lieben!
 
Es gibt etwas, das liegt mir auf der Seele: Mein kleines Küstenmädchen und ich, wir verstehen uns nicht so gut in letzter Zeit. Nein, das ist eigentlich nicht richtig, die meiste Zeit verstehen wir uns schon, dann sind wir ein tolles Team. Wir erleben so viel gemeinsam, wachsen miteinander und aneinander und genießen das Leben zusammen. Oft reicht ein halber getauschter Blick, und schon sehe ich, wie sie sich fühlt. Oder sie guckt kurz zu mir hoch und weiß, was ich denke. Manchmal spricht sie es sogar aus, bevor es mir über die Lippen kommt.
 
Doch dann gibt es immer wieder diese dunklen Momente, die tun richtig weh. Sie brechen über uns herein wie Gewitterwolken an einem klaren Sommertag: Eben noch standen alle Zeichen auf heiter, und plötzlich ist der Sturm da. Dann geht von jetzt auf gleich nichts mehr, jedenfalls nicht zusammen. Stattdessen sind wir über Kreuz miteinander und kommen weder vor noch zurück. Statt an einem Strang zu ziehen, zerren wir am jeweils anderen und tun uns weh, obwohl wir das eigentlich nicht wollen und es uns beiden schon währenddessen schrecklich leid tut.
 
Doch auch in dunklen Momenten ist Licht, und falls es Euch manchmal ähnlich ergeht, möchte ich Euch in meinem #Familienmoment heute ein kleines bisschen davon abgeben.

***Der #Familienmoment: Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat auf Küstenkidsunterwegs

Eigentlich weiß ich, dass es nur eine Phase ist. Aber dieser Phasen-Spruch hilft nur bedingt, wenn man mittendrin ist, am Schwimmen, die Nase noch knapp überm Wasser hat und ums Überleben kämpft. 

Von welcher Phase ich spreche? Na, von der Trotzphase, die mein armes kleines Mädchen fest im Griff hat, und mich damit auch. Selbst mein ultimativer Tipp nützt da nicht immer, oder nur ein bisschen. Denn ich gerate echt an meine Grenzen, wenn mein sonst so süßes Töchterchen zu einem brüllenden kleinen Teufel wird, der will und zugleich nicht will. Hin- und hergeschüttelt von ihren eigenen Gefühlen tobt sie dann gegen mich, als ob ich ihre ärgste Feindin wäre.
 
Und neulich sagte sie mir das Schlimmste, was sie überhaupt zu mir sagen kann, oder vielmehr sie schrie es: "Mama weg! Mama, geh weg!" Ich wollte Ihr helfen, doch sie ließ mich nicht. Sie war verzweifelt, aber ich kam nicht an sie heran. Wie gern hätte ich sie getröstet! Doch sie stieß mich weg.
 
Das stach in meinem Herzen. Und obwohl ich wusste, dass sie es nicht so meint (aber doch, in jenem Moment eben doch!), fühlte ich mich plötzlich steinschwer. Natürlich habe ich sie nicht allein gelassen, natürlich war ich für sie da. Doch das Gefühl blieb. Auch als sie sich beruhigt hatte, auch als sie wieder anfing zu spielen. Wir sahen uns nicht an, und obgleich wir nebeneinander saßen, fühlte ich mich einsam.
 
Doch da fing sie plötzlich an zu singen, mit ihrer kleinen, zarten und dennoch melodiösen Stimme. Ein altes Kinderlied, das Ihr wahrscheinlich auch kennt: "Bruder Jakob...". Sie sang es einmal ganz durch und fing dann wieder von vorne an, jedoch mit einer Variation: "Bruder... (und jetzt kam der Name ihres Bruders, unseres großen Küstenjungen). Denn so singen wir manchmal. Wir fügen im Lied einfach die Namen unserer Küstenkinder, der beiden Geschwister ein, weil das doch viel vertrauter ist als der anonyme Jakob, den wir noch nie zu Gesicht bekommen haben. So weit, so gut, ich freute mich, dass es ihr wieder besser ging. 

Aber dann setzte mein kleines Mädchen zum dritten Mal an, und mir stockte fast das Herz. Denn aus ihrem Mund kam: "Bruder Mama...". So hatte sie das Lied noch nie gesungen. Für mich war das ein Zeichen: Dass ich noch im Boot bin, obwohl wir zuvor so uneins waren, dass ich noch dazugehören darf zu allem, was ihr lieb und vertraut ist, dass ich ihre Mama bin und sie mich eben nicht wirklich "weg" haben will.
 
Sie brach dann auch gleich ab und guckte fragend zu mir hoch. Und mir lief just in diesem Moment etwas Kleines aus dem Auge. Zugleich muss ich dennoch irgendwie gestrahlt haben, denn auf einmal strahlte sie zurück, sie strahlte mich an. Und sie sang erneut: "Bruder Mama...", diesmal ganz bis zum Ende. Dabei sah sie mich an, und wir freuten uns beide so sehr. Dann durfte ich sie in den Arm nehmen, und alles war wieder gut.

***
Ihr Lieben, es gibt sie, die hellen Momente, auch wenn alles manchmal düster erscheint! Dies war einer davon: Ein #Familienmoment, den ich mit Euch teilen wollte.
 
Wie geht bzw. ging Euch das mit der Trotzphase Eurer Kinder? Könnt Ihr mich verstehen?
 
Und was war Euer #Familienmoment der Woche oder des Monats? Wie immer gilt: Schreibt ihn auf, setzt einen Backlink zu diesem Post und verlinkt Euch in den Kommentaren. Das Logo könnt Ihr gerne mitnehmen, ich freue mich auf Eure Beiträge.
 
Ahoi, wir lesen voneinander!
 
Eure Küstenmami

Montag, 20. Februar 2017

Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl

Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl Dänemark dänisch Glück Übersetzung hyggen hyggt hyggelig
 
Moin, Ihr Lieben!
 
"Hygge" - habt Ihr dieses Wort schon einmal gehört? Vielleicht ja, wenn Ihr so wie wir gern den Blick nach Norden richtet. Denn im skandinavischen oder besser gesagt dänischen Kontext ist dies einer der wichtigsten Begriffe überhaupt. Für manche sogar wichtiger als "Erfolg" oder "Glück"! Viele, die in unserem nördlichen Nachbarland leben, dort gerne Urlaub machen oder sich ein Leben lang dorthin sehnen, halten "Hygge" sogar für den Inbegriff des dänischen Lebensgefühls.
 
Doch was heißt das eigentlich, was steckt dahinter? Wie "hyggt" man? Und was können wir Deutsche von dem dänischen Konzept von "Hygge" lernen? Darüber möchte ich heute schreiben - und mich mit Euch zusammen schon mal auf unseren nächsten "hyggeligen" Dänemark-Aufenthalt vorfreuen ;)
 
*Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl Dänemark dänisch Glück Übersetzung hyggen hyggt hyggelig

Hygge: Ein schwer zu übersetzendes Wort
 
"Hygge" ist leicht auszusprechen (sprich: "hügge"; wobei Ihr die Endsilbe ruhig ein bisschen verschlucken dürft), aber schwer zu übersetzen. Denn eine richtige deutsche Entsprechung oder eine Eins-zu-eins Übersetzung gibt es nicht. Kein Wunder, "Hygge" ist eben typisch dänisch ;)
 
"Gemütlichkeit" oder "Gelassenheit" trifft es wohl am ehesten; "Wohlbefinden verbreitend", wie es noch in einigen alten Wörterbüchern zu lesen ist, finde ich ebenfalls sehr schön. "Zufriedenheit" hört und liest man auch oft, mit einem sehr positiven Unterton.
 
Wenn etwas "hyggelig" ist, dann ist es angenehm, gemütlich, einfach so richtig nett. "Behaglich" hätte meine Omi womöglich gesagt. Es kann aber auch "geborgen" bedeuten, "anheimelnd", sogar "heimelig". Das klingt zwar ein bisschen altmodisch, drückt für mich jedoch ziemlich gut jenes Gefühl aus, das in einem aufsteigt, wenn man irgendwo ankommt und sich gleich zu Hause fühlt, willkommen und gut aufgehoben. Wie in Dänemark eben!
 
*
Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl Dänemark dänisch Glück Übersetzung hyggen hyggt hyggelig
 
Hygge: Mehr ein Gefühl als ein Begriff
 
Und tatsächlich beginnt "Hygge" für viele gleich hinter der dänischen Grenze. Oder, so habt Ihr mir in den Kommentaren unter einem meiner Dänemark-Posts mal geschrieben, wenn man "sein" Ferienhaus betritt, also so richtig angekommen ist.

Für mich startet "Hygge" in Dänemark, wenn ich zum ersten Mal nach der langen Fahrt das Meer sehe. Wenn wir die Düne rauf stürmen, die Füße in den Sand graben, die salzige Luft tief in unsere Lungen ziehen und die Nord- oder Ostsee sich vor uns ausbreiten: Das ist "Hygge".
 
Dieses Gefühl habe ich aber nicht nur dort, sondern auch hier bei uns im Norden, wenn wir ans Meer fahren. Wenn ich am Hafen sitze und den Schiffen zusehe. Oder wenn ich mit meinen Küstenkindern nach einem langen Strandspaziergang einen heißen Kakao trinke und wir uns erzählen, was wir unterwegs alles erlebt haben. Denn, wie Maritta G. Demuth in ihrem wunderbaren Dänemark-Buch, das selbst ganz viel von eben jenem Gefühl ausstrahlt, so richtig schreibt: "Hygge ist in jedem von uns."

*
Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl Dänemark dänisch Glück Übersetzung hyggen hyggt hyggelig
 
Wie hyggt man?
 
Richtig, "hyggen" ist im Dänischen auch ein Verb, also ein Tun-Wort. Das heißt, man kann ganz aktiv "Hygge" in sein Leben holen. Zu "hyggen" heißt, sich gemütlich mit Freunden zu treffen und etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen. Vielleicht einen guten Tropfen dazu zu trinken und angeregte Gespräche zu führen. Oder sich behaglich mit einem guten Buch vor dem Kamin einzukuscheln. Es sich in der Sauna gut gehen zu lassen, die Kerzen anzuzünden und ein bisschen Wellness zu genießen. Mit den Kindern dänische Zimtschnecken zu backen und sie gemeinsam zu verzehren. Oder abends auf der Düne zu sitzen und dem Sonnenuntergang zuzusehen.
 
Ihr seht schon, es gibt viele Formen und Möglichkeiten zu "hyggen" - man muss sich nur zu helfen wissen ;)

*
Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl Dänemark dänisch Glück Übersetzung hyggen hyggt hyggelig
 
Hygge im dänischen Ferienhaus
 
Auch im Urlaub in Dänemark bzw. im dänischen Ferienhaus, ist "Hygge" ein wichtiger Begriff. Das beginnt bei der stilvollen, gemütlichen Einrichtung und den vielen liebevollen Details, mit denen die Besitzer ihren Häusern Individualität und Persönlichkeit verleihen. Dem Sandkasten für die Kinder und der Bank bzw. dem Picknicktisch für die Erwachsenen daneben. Dem bunten Bild an der Wand und dem Blick auf die Dünen. Der Sauna und dem Kamin, die vielerorts vorhanden sind und behagliche, "hyggelige" Abende garantieren. Aber das ist noch längst nicht alles.
 
Denn die Gastfreundschaft, das Teilen von Wärme, Licht und gutem Essen wird im Norden ebenfalls groß geschrieben, wenn auch auf eher unaufgeregte, gemütliche Art. Dabei kommt es nicht nur auf die gemeinsamen Mahlzeiten an, sondern auch auf die erzählten Geschichten, den Austausch von Ideen, die (Tisch-)Kultur, die Kunst an der Wand und in den Köpfen sowie überhaupt alles, was das Dasein schön(er) macht. Vielleicht sind die Dänen als waschechte Nordlichter zurückhaltender als viele südlichere Völker - aber sie verstehen das Leben im Hier und Jetzt zu genießen.

*
Hygge: Ein dänisches Lebensgefühl Dänemark dänisch Glück Übersetzung hyggen hyggt hyggelig
 
Hygge kann man lernen
 
"Hygge" ist also das Gefühl, willkommen und am richtigen Platz zu sein und auf ganz entspannte Art und Weise das Leben zu feiern, wo immer es geht. Das klingt doch verlockend, oder?

Und genau das können wir von den gemütlichen, "hyggeligen" Dänen lernen: Es uns gut sein zu lassen im Leben. Nicht zu leben, um zu arbeiten, sondern umgekehrt. Sich vielleicht ein bisschen weniger oft zu ärgern und dafür ein bisschen mehr zu genießen. Häufiger ans Meer zu fahren und zu Hause mal eine Kerze anzuzünden. Bei allem, auch bei Kleinigkeiten, in sich hinein zu horchen. Und wenn es sich dann gut anfühlt zu wissen: Das, genau das ist Hygge.

Denn die wohnt im Herzen.

***
Ihr Lieben, wie gefällt Euch das dänische Konzept von "Hygge"? Ist es Euch schon mal begegnet? Wie "hyggt" Ihr?

Ahoi und ganz liebe Grüße aus dem Norden

Eure Küstenmami


Übrigens: Wenn es Euch hier gefällt, dann folgt mir doch auch gerne auf Facebook und Instagram; dort erfahrt Ihr noch mehr über unser Familienleben am Meer!

Freitag, 17. Februar 2017

Gastbeitrag: Die klitzekleine Familie und ein Rucksack

Gastbeitrag: Die klitzekleine Familie und ein Rucksack Hallo liebe Wolke alleinerziehend Blog
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Wie ist das eigentlich, wenn man nicht in einer "klassischen" Zwei-Eltern-Kind-Konstellation lebt, sondern sich als "Ein-Eltern-Familie" durchs Leben lacht, liebt und schlägt? Darüber schreibt Susanne von dem zauberhaften Blog Hallo liebe Wolke heute in ihrem Gastbeitrag.
 
Ich liebe Susannes Texte und finde sie ungeheuer spannend, weil sie in einem ganz eigenen, unverwechselbaren Stil verfasst sind. Susanne schafft es, in einem Beitrag sowohl Philosophin als auch Wortkünstlerin als auch einfach eine liebevolle Mami zu sein.
 
Doch lest selbst - viel Vergnügen damit!

***
Ich bin Susanne, 38, und wusel mit meinem kleinen Leben (3) als „Ein-Eltern-Familie“ durch die Welt. Und da mein Leben immer schon ein bisschen schräg und anders war, führe ich auf meinem Blog Hallo liebe Wolke eine Art Selbstgespräch mit einer, na?, richtig, Wolke. ;)

Wir unterhalten uns über meinen Alltag mit meiner Tochter, die Liebe und das Leben – und dabei versuche ich immer einen positiven Blick auf die Dinge zu bewahren, die uns passieren. Denn mit Humor lebt es sich, vielleicht, ein bisschen leichter.

***
Die klitzekleine Familie und ein Rucksack
 

Hallo liebe Wolke,

hast du eine große Familie?

Eine, wahrscheinlich, ziemlich blöde Frage für eine Wolke – dabei ist Familie schön und gut und wichtig. Meistens jedenfalls.

Mein kleines Leben und ich leben allein, das macht uns gar nicht so viel aus, wir kennen das - unser Leben - nicht anders. Und wenn man etwas nicht anders kennt, dann vermisst man es auch nicht.

Jedenfalls nicht so richtig.

Ich male mir manchmal, in schlaflosen Stunden, aus, wie es sein würde; das Leben als „komplette“, und eben nicht als Ein-Eltern-Familie.

Viele Dinge würden geteilt: Arbeit, Verantwortung, Aufmerksamkeit. Besonders aber würden auch die wundervollen Momente geteilt, diese Momente, die sich in mein Herz brennen und nie wieder weggehen werden. Der Moment, als ich mein kleines Leben zum ersten Mal sah, wie sie weinend auf meiner Brust lag und ich sogar vergessen hatte, wie ich heiße. Weil der Moment zu groß für diese, meine Welt, war.

Der Moment als mein kleines Leben das erste Mal lachte und mich ihre blauen Augen verschluckten, in dieses Liebesmeer, in dem ich immer wieder dann bade, wenn die Erschöpfung meine Zehen kalt macht.

Der Moment, als mein kleines Leben zum ersten Mal „Mama“ zu mir sagte, und sich kein anderes Wort jemals mehr für mich schöner anhören wird.

Wahrscheinlich würden auch all die vielen Gedanken und Ängste geteilt werden, wären wir eine komplette Familie.

Ich habe oft Angst, Dinge nicht richtig zu machen, nicht richtig zu entscheiden, obwohl mich immer mein Herz leitet, das nichts anderes will, als mein kleines Mädchen zu beschützen und sie sicher und wohlüberlegt auf das Leben vorzubereiten, das vor ihr liegen mag.

Ich frage mich, ob ich nicht manchmal noch mehr für sie da sein könnte, ob ich noch mehr geben müsste, als mein gesamtes Leben, ob's da noch Reserven gibt - selbst dann, wenn mich die Müdigkeit überrollt, wenn ich nach dreieinhalb Jahren der Erschöpfung oft die Hand geschüttelt und über mich hinausgewachsen bin. So wie alle Mütter das tun.

So wie ich es eben allein getan habe.

Tief in mir, ganz innen drin, hoffe ich, mein kleines Mädchen wird mir meine Fehler, meine Unperfektheit, eines Tages verzeihen und wissen, dass ich es immer und in jeder Sekunde meines Lebens als Mama versucht habe, mir den Rucksack aufgesetzt und furchtlos drauf los marschiert bin. Durch ziemlich dunkle Täler, und über sehr, sehr helle Sonnenstrände bin ich bis jetzt gelaufen. Für mein kleines Leben. Bedingungslos und selbstlos.

Richtig doll versuche ich es.

Weil die Liebe das Wertvollste ist, das man haben kann.

Und die Liebe ist größer als eine Familie, die nicht komplett, aber doch eben auch eine Familie ist.

Ja, manchmal vermisse ich das Teilen all dieser Dinge schon, das kann ich nicht schön reden, das will ich nicht schön reden, aber ich bejammere es auch nicht. Denn mein kleines Leben hat schon viel verstanden; Menschen sind verschieden, Lebensentwürfe sind es auch. Lebensbedingungen ändern sich, womit sie nicht zwangsläufig schlechter werden, sie werden nur anders.

Und weißt du, liebe Wolke, darum ist es egal, wie groß die Familie ist, darum muss man nicht unbedingt etwas vermissen müssen. Eigentlich kommt es nur darauf an, dass man den Rucksack trägt und alles, was ganz besonders wichtig ist, mitnimmt. Und immer gut drauf achtet.

Pass auf dich auf, meine Wolke!
 

(Danke an Dich, liebe Katja, dass Du mir die Möglichkeit für diesen Gastbeitrag gegeben hast!)
 
***
Mehr als gerne, liebe Susanne! Mögt Ihr, Du und Dein kleines Leben, immer einen Rucksack voll Liebe, Glück und Zuversicht bei Euch tragen!
 
 Und Ihr ebenso, Ihr Lieben, die Ihr in diesen Tag oder diese Nacht, ins Wochenende und immer wieder ins Leben geht: Passt auf Euch, passt aufeinander auf.
 
Ahoi!
 
Eure Küstenmami

Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten

Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten
 
Moin, Ihr Lieben!

Kommt, gebt es zu: Wer von Euch hat noch alte Lebkuchen aus der Weihnachtszeit im Haus? Ich muss gestehen: Ich schon, denn ich kaufe lieber zu viel als zu wenig ein. Und Lebkuchen sind in der Weihnachtszeit hier der Hit :) 

Seit Beginn des neuen Jahres jedoch nicht mehr - oder vielleicht doch? Denn eigentlich laufen die vermeintlich "alten" Lebkuchen erst am 31.06. diesen Jahres ab. Das heißt, sie sind noch bis Ende Juni haltbar! Sie sind demnach weiterhin essbar, also nicht wirklich "alt", sondern einfach nur "übrig geblieben". 

Allerdings mag diese Lebkuchen hier niemand mehr essen - jedenfalls nicht in ihrer ursprünglichen Form. Da sie zum Wegschmeißen aber viel zu schade sind, zeige ich Euch heute ein ganz einfaches Rezept, wie Ihr Eure alten Lebkuchen wiederverwerten und ein leckeres Dessert daraus zaubern könnt. Mit nur drei Zutaten!

Modern heißt diese Resteverwertung übrigens "Upcycling" und ist gerade total angesagt - ebenso wie das Schicht-Dessert, das ich Euch gleich vorstelle und das total im Trend liegt. Tsja, Leute, früher hat man die Zutaten gemixt, heute wird geschichtet ;)

Aber seht selbst, hier kommt das Rezept:

***
Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

Zutaten

Ihr braucht:

1) Eine Packung Vanillepudding

2) Zwei bis drei mittelgroße Äpfel

3) "Alte" Lebkuchen nach Belieben

Das war's auch schon! Ok, für die Zubereitung des Vanillepuddings benötigt Ihr wahrscheinlich noch Milch und Zucker, aber da sagt Euch die Packung, wie viel Ihr jeweils nehmen müsst.

***
Zubereitung

Euer leckeres Lebkuchen Schicht-Dessert bereitet Ihr ganz einfach in nur drei Schritten zu:

Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

1. Wascht die Äpfel und schneidet sie klein. Wenn Ihr das lieber mögt, könnt Ihr die Äpfel vorher schälen, Ihr müsst es aber nicht. Dann schneidet oder krümelt Ihr den Lebkuchen klein.

Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

2. Kocht den Pudding nach Packungsanweisung.

Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

3. Lasst den Pudding ein bisschen abkühlen, so dass er noch flüssig ist, und schichtet alles nach Belieben in schöne Dessert Schalen oder hohe Gläser.

Fertig!!!

Die Menge reicht ca. für zwei große und zwei kleine Schicht-Desserts, entspricht also einer Familien-Portion. Wenn Ihr jedoch wie wir ausgesprochene Leckermäuler im Haus habt, empfehle ich Euch, einfach die doppelte Menge zu machen ;)

***
Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

Noch ein paar Tipps

Ich gebe die Lebkuchen immer zuunterst in die Gläser, fülle dann mit Äpfeln auf etwa halbe Höhe auf und gieße anschließend den noch warmen, flüssigen Vanillepudding drüber. Ich finde, das sieht auch einfach schön aus, oder? Ihr könnt das jedoch ganz nach Eurem Geschmack variieren, manche mögen vielleicht die umgekehrte Variante lieber.

Am besten schmeckt mir das Lebkuchen Dessert, wenn es noch warm ist. Es ist jedoch auch kalt ein Genuss! Dafür schraubt Ihr einfach einen Deckel auf das Glas und stellt es in den Kühlschrank. Bis zu einem Tag lässt es sich so aufbewahren, danach sollte es spätestens verzehrt werden.

Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

Den Upcycling- bzw. Wiederverwertungs-Gedanken könnt Ihr übrigens bei den verwendeten Gläsern fortsetzen: Nehmt dafür einfach die alten Brei- oder Obstgläschen Eurer Babys oder Kinder. Mit Deckel drauf könnt Ihr das Dessert in ihnen auch ausgezeichnet transportieren! Oder es mit einem schönen Band plus Anhänger drum verschenken, nur sollte es relativ zügig verzehrt werden.

Meine Küstenkinder und mein Mann essen die alten Lebkuchen in ihrer neuen Form übrigens erstaunlich gerne: Was vorher eher ungeliebte Reste waren, ist jetzt zum attraktiven Nachtisch oder zur beliebten Zwischenmahlzeit geworden ;)

***
Rezept: Upcycling für alte Lebkuchen mit nur drei Zutaten übrige übrig gebliebene wiederverwerten Glas Dessert Schicht-Dessert Nachtisch Vanillepudding Äpfel Apfel Zutaten

Na, was sagt Ihr zu meiner Lebkuchen-Kreation? Probiert sie doch einfach mal aus; das meiste dafür - wenn nicht alles - habt Ihr bestimmt im Haus!

Guten Appetit wünscht

Eure Küstenmami


Montag, 13. Februar 2017

In der kalten Jahreszeit im Zoo: Ein wunderbarer Tag im Tierpark Neumünster

Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Berberaffen Freigehege Affen
Sponsored Post/Anzeige/Werbung
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Wir sind ja zu jeder Jahreszeit und bei fast jedem Wetter draußen unterwegs. Ja, auch jetzt im Winter, wenn es knackig kalt ist! Natürlich genießen wir auch mal einen Nachmittag zu Hause eingekuschelt vor dem Kamin, aber auf Dauer bekommt uns die Stubenhockerei gar nicht. Unsere Küstenkinder werden unruhig, wollen raus und etwas erleben - und uns Erwachsenen tut das auch gut! Deshalb waren wir neulich im Tierpark Neumünster, und ich zeige Euch, wie man dort auch in der kalten Jahreszeit einen spannenden und abwechslungsreichen Tag verbringen kann!
 
***
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Seehunde
 
In der kalten Jahreszeit im Tierpark
 
Denn so ein Besuch in einem Tierpark oder Zoo in der Nebensaison hat jede Menge Vorteile. Einer ist offensichtlich: Es ist nicht so voll; besonders am frühen Vormittag hatten wir viele Tierarten, die Spielplätze und die schönen Spazierwege durch den Tierpark Neumünster teilweise ganz für uns. An allen Gehegen und besonders bei Fütterungen kann man die freie Sicht genießen, ohne sich mit den Massen zu drängeln. Das ist besonders mit kleinen Kindern schön, die sonst leicht im Gewühl untergehen.
 
Aber auch die Tiere sind ausgeruht und sehen den Besuchern neugierig entgegen. Bei den Schau-Fütterungen haben die Tierpfleger viel Zeit und gehen gerne auf Fragen der Besucher ein.
 
 
Und man erlebt die Tiere in ihrem natürlichen Jahreszeiten-Rhythmus! Genauso, wie ich es wichtig finde, meinen Kindern zu vermitteln, dass der Strom eben nicht einfach aus der Steckdose kommt und das Gemüse nicht wirklich aus dem Supermarkt, sollen sie auch lernen, dass Tiere sich nicht immer gleich verhalten, sondern im Winter anders leben als im Sommer. Sie sollen das dicke, kuschelige Winterfell eines Ponys oder einer Ziege streicheln dürfen, den dampfenden Atem des Dammwilds sehen und verstehen lernen, warum manche Tiere im Winter besonders aktiv sind und andere einfach ihre Ruhe brauchen. Denn nur so wachsen sie zu verständigen und verantwortungsbewussten Erwachsenen heran, die nicht nur ihren Mitmenschen, sondern auch allen anderen Geschöpfen mit Respekt begegnen.
 
Natürlich sollte man sich im Winter warm genug anziehen - aber wie ich bereits in meinen Winter-Tipps für den Strand schrieb, ist das mit ein bis zwei Lagen Kleidung mehr gar kein Problem :)
 
*** 
Tierpark Neumünster Ziege Ziegen Streichelzoo Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Der Tierpark Neumünster
 
 Das alles geht ausgezeichnet im Tierpark Neumünster, in dem über 700 Tiere aus 100 Arten leben! Vom imposanten Bären bis zum süßen Kaninchen findet Ihr hier ganz viele liebenswerte Vertreter aus allen Sparten der Tierwelt, die Ihr bei einem entspannten Spaziergang über das 24 Hektar große Areal kennenlernen könnt.
 
Um das Zurücklegen der weitläufigen Wege gerade für kleine Kinder zu erleichtern und ihren Eltern das Schleppen, stehen gleich hinter dem Eingang zum Tierpark kunterbunte Bollerwagen und Laufräder parat. Sie können gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.
 
Tierpark Neumünster Laufräder Laufrad Bollerwagen Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
An der Kasse erfahrt Ihr auch ebenso wie online die Öffnungs- und Fütterungszeiten. Gerade die Fütterungen sind echt sehenswert, also plant Euren Besuch am besten drumherum. Auf dem Flyer mit Übersichtsplan könnt Ihr im Vorfeld schon mal sehen, wo die einzelnen Tiergehege, Spiel- und Grillplätze (!) liegen.
 
Tierpark Neumünster Tierpatenschaft Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Richtig lohnenswert ist eine Jahreskarte oder eine Tierpatenschaft! Dann könnt Ihr das ganze Jahr über Euer Lieblingstier besuchen und sehen, wie es sich entwickelt. Das ist übrigens auch ein richtig schönes Geschenk zu Ostern oder zum Geburtstag ;)
 
***
Tierpark Neumünster Bärengehege Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Unser Tag im Tierpark Neumünster
 
Wir haben den Tierpark Neumünster zusammen mit einer befreundeten Familie besucht, das ist immer eine gute Idee! Die Kids flitzten von Gehege zu Gehege, und wir Erwachsenen konnten uns ein bisschen unterhalten :) Unsere Kinder konnten wir einfach laufen lassen, weil die Gehege hier gut gesichert und leicht einsehbar sind. 
 
So kann man z.B. schön von oben in das Braunbären-Gehege gucken und auch ein Stück vom Eisbären-Gehege überblicken. Das alles ist so konstruiert, dass auch kleine Kinder etwas sehen können. Unser Küstenmädchen genoss also nicht nur die Aussicht, sondern auch, dass sie etwas "selba" machen konnte ;)
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Aquarium
 
Auch unser Küstenjunge fand es gut, dass die Fische in dem kleinen Aquarium im Aussichtsturm auf seiner Höhe vorbeischwimmen :)
 
Tierpark Neumünster Eisbär Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr


Der Hit war jedoch der Eisbär "Kap", der direkt hinter der Panzerglasscheibe zu uns herab tauchte.
 
Tierpark Neumünster Eisbär Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Wenn er sich dann noch mit seiner mächtigen Tatze abdrückte, so dass man dachte, gleich bricht er durch das Glas - da haben die Kids gejubelt! Da wir am frühen Morgen bei den Bären waren, mussten wir diese tolle Aussicht übrigens mit niemandem teilen ;)
 
Tierpark Neumünster Waschbär Waschbären Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Unser kleines Küstenmädchen hat sich direkt in die Waschbären verliebt, auch wenn oder gerade weil sie so schön eingemummelt schliefen. Man kann sie aber hervorragend durch die Gucklöcher ihres Häuschens beobachten, von dem wir unser Töchterchen kaum wieder wegbekamen.
 
Tierpark Neumünster Eisfuchs Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Die Eisfüchse hingegen waren bei der Kälte richtig aktiv, auch wenn die Kids respektvoll Abstand hielten.
 
Tierpark Neumünster Ente Enten Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Ganz nah kamen wir jedoch an die Enten heran, die sich frei durch den gesamten Tierpark bewegen dürfen. Wenn Ihr kleine Kinder habt, wisst Ihr: Enten gehen immer!
 
Tierpark Neumünster Pferd Pferde Kaltblüter Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Die großen, gemütlichen Kaltblut-Pferde waren besonders für die etwas älteren Kinder der befreundeten Familie interessant.
 

Tierpark Neumünster Ziege Ziegen Streichelzoo Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 

Und wir alle haben den Geestbauernhof mit dem Streichelgehege geliebt! Auch dort waren wir zunächst die einzigen Besucher. Die Ziegen und Schafe haben sich über die Abwechselung gefreut, kamen uns gleich entgegen und ließen sich ausgiebig kraulen.
 
Tierpark Neumünster Ziege Ziegen Streichelzoo Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Wow, was hatten die Ziegen für ein weiches Winterfell! Die Zwergziegen und Minischafe auf der Streichelwiese darf man mit dem an der Kasse erhältlichen Futter übrigens auch selber füttern.
 
Tierpark Neumünster Eber Foto Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr

Dann haben wir tolle Fotos gemacht! Mit Blick auf die Woll- und Wildschweine gibt es dafür eine Eber-Statue in der Nähe des Bauernhofes. Alle Kinder durften einmal Platz nehmen - und die Küstenmami auch.
 
Tierpark Neumünster Eber Foto Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
***
Fütterungen und Freigehege
 
Danach warteten aber noch zwei tolle Highlights auf uns: Die Pinguin- und die Seehund-Fütterung! Beide Fütterungen kann man gut hintereinander schaffen, weil die Gehege genau gegenüber liegen und der Tierpark Neumünster die Zeiten entsprechend  abgestimmt hat. Und beide Mal standen wir aufgrund der wenigen Besucher im Winter ganz vorne in der ersten Reihe!
 
 
Als Tiere, die prinzipiell an der Küste leben, auf der Grenze zwischen Wasser und Land, haben es uns die Pinguine natürlich besonders angetan ;) Die Anlage mit den Humboldt-Pinguinen gibt es im Tierpark Neumünster seit 2009. Die süßen kleinen Frackträger kamen sofort angewatschelt, als die Tierpflegerin mit dem großen Fischeimer erschien.
 
Die Pinguine waren insgesamt sehr zutraulich. Einer war sogar handzahm und ließ sich von seiner vertrauten Pflegerin gerne kraulen und ein bisschen verwöhnen. 
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Pinguine
 
Zur Fütterung gab es viele interessante Erläuterungen; so habe ich gelernt, dass man die einzelnen Tiere an ihren Flecken auf der Brust auseinander halten kann. Und dass Eisbären für Pinguine nicht wirklich eine Gefahr darstellen! Warum? Na, die leben am Nordpol, in der Arktis, während sich die Pinguine tief im Süden, in der Antarktis aufhalten ;)
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Seehunde
 
Eine Viertelstunde später wechselten wir zur Seehund-Fütterung, die im Becken gleich nebenan stattfand. Schaut mal, wie beim Wasserballett erschienen die Seehunde neben- und hintereinander an der Wasseroberfläche!
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Seehunde
 
Auch hier wussten die Tiere genau, was kommt: Der Hering! Und der Tierpfleger natürlich, der herrlich entspannt sowohl mit den Tieren als auch mit uns Besuchern umging und uns seine Lieblinge originell und witzig präsentierte :)

Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Seehunde

Es gab auch eine kleine Vorführung! Ich war beeindruckt, wie blitzartig die an Land so schwerfälligen Seehunde ihre Körper aus dem Wasser schnellen konnten.
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Fütterung Seehunde
 
 Und noch viel mehr von dieser Szene: Tier und Pfleger geben sich die Hand bzw. die Flosse. Schaut mal, die Krallen sind nicht so ohne - was für ein Vertrauen zwischen den beiden! Der Pfleger erzählte, dass er diese Übung auch immer erst mache, wenn der Hering alle sei ;) 
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Berberaffen Freigehege Affen
 
Die "Affenbande" des Tierparks Neumünster ist hauptsächlich in einem großen Freigehege zu finden, das auch für die Besucher zugänglich ist. Die Kids fanden es total spannend, dass sie mitten zwischen den Affen hindurch spazieren konnten! Von den vielen Tieren im Gehege kam auch immer mal wieder eins vorbei.
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Berberaffen Freigehege Affen
 
Das Leittier der Berberaffen kreuzte sogar gleich zu Beginn am Wegesrand auf und machte mit wenigen Lauten klar: Ich bin hier der Chef ;) Doch die Tiere machten alle einen ausgeglichenen und zufriedenen Eindruck und blinzelten entspannt in die wenigen Wintersonnenstrahlen.
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Berberaffen Freigehege Affen

Wir konnten sie beim Spielen, Fressen und miteinander Toben aus nächster Nähe beobachten, das war nicht nur für die Kinder ein tolles Erlebnis. Weil die ursprünglich aus Marokko stammenden Berberaffen wenig Berührungsängste haben, ist es jedoch ratsam, Kinderwagen und das eigene Picknick außerhalb des Freigeheges zu lassen, jedenfalls, wenn man das noch selber verzehren möchte ;)
 
Tierpark Neumünster Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr Berberaffen Freigehege Affen
 
***
Jetzt hatten wir richtig viel gesehen, und die Kids wurden langsam müde. Auf dem Weg zum Ausgang besuchten wir noch den Seeadler in seiner Freiflug-Voliere.
 
Tierpark Neumünster Seeadler Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
An dessen Flügel-Spannweite komme ich nicht ran!
 
Tierpark Neumünster Seeadler Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
Ein kleiner Besuch noch auf dem Spielplatz  - und alles andere in der weitläufigen Anlage machen wir einfach beim nächsten Mal. Denn es hat uns im Tierpark Neumünster richtig gut gefallen - wir kommen bestimmt wieder!
 
Tierpark Neumünster Spielplatz Spielplätze Kinder Familie Herbst Winter Frühjahr
 
***
Geht Ihr auch so gern mit Euren Kindern in den Tierpark oder Zoo? Und auch mal, wenn es draußen nicht ganz so warm und sonnig ist? Schreibt mir gerne Eure Erfahrungen; ich bin gespannt, was Ihr zu berichten habt!
 
Ahoi und eine gute Woche
 
Eure Küstenmami
 
 
Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit und mit Unterstützung vom Tierpark Neumünster entstanden.