Freitag, 28. Oktober 2016

Rezept: Leckeres Brot backen - ganz einfach über Nacht!

feinporig, aufgeschnitten
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Habt Ihr Lust auf frisches Brot, aber nicht viel Zeit? Liebt Ihr es, mit Euren Kindern zu backen, doch Euch nerven die langen Wartezeiten, während der Teig gehen muss? Dann habe ich genau das Richtige für Euch: Ein Rezept für ein einfaches, leckeres Brot, das über Nacht im Kühlschrank geht und am nächsten Morgen gebacken wird!
 
***
Denn ich muss zugeben: Eigentlich backe ich total gerne. Wenn da nur der Zeitaufwand nicht wäre! Ich liebe Selbstgebackenes, aber die vielen Wartezeiten bei Hefe und Natur-Sauerteig sind manchmal ganz schön lästig. Vor allem, wenn ich kribbelige kleine Küstenkinder dabei habe, die gar nicht verstehen, warum man nach ein paar Runden rühren und kneten schon wieder aufhören und warten soll, wo man doch eben erst so schön seine Hände mit Mehl eingerieben hat. "Mama, laaaangweilig!!!"
 
Das ist bei diesem Brot anders: Am Abend bereitet man den Teig in nur einem Gang zu, stellt ihn über Nacht in den Kühlschrank, und am nächsten Morgen füllt man das Brot einfach in die Backform und schiebt es in den Ofen. Das ist total praktisch! Und für ein leckeres Frühstück ist außerdem gesorgt :)

aufgeschnitten
 
Wie das klappt? Das Geheimnis liegt in der Kühlung: Hefe mag keine Kälte - sie "arbeitet" dann einfach langsamer. Der Teig geht trotzdem, nur halt nicht so flott wie bei Zimmertemperatur. Währenddessen könnt Ihr Euch jedoch ganz geruhsam zurücklehnen und andere schöne Dinge tun. Oder sogar schlafen ;)
 
Im Fachjargon heißt dieses Verfahren "lange kalte Führung" und wird auch gern von Back-Profis angewandt. Das Brot wird dann nämlich besonders feinporig und lecker! Manche sagen auch, gehen lassen über Nacht ergäbe ein besonderes Aroma... aber das müsst Ihr selbst probieren. 
 
Außerdem kommt bei dieser Art der Zubereitung ein weiterer Trick zur Anwendung: Gegenüber einem "normalen" Brot-Teig wird hier die Hefe-Menge deutlich reduziert. Zum Vergleich: Wenn ich ein herkömmliches Brot backe, nehme ich auf 500 g Mehl einen ganzen Hefewürfel, das sind normalerweise 42 Gramm. Für meinen Teig, der über Nacht geht, benötige ich für diese Menge Mehl jedoch nur knapp ein Viertel der Hefe, nämlich 10 Gramm. So gesehen kann ich (theoretisch) mit einem Hefewürfel und der entsprechenden Menge Mehl gleich vier (!) Brote backen ;)
 
***
Zutaten
 
So, genug der Erläuterungen, jetzt geht's los!
 
 
Zutaten
 
(für ein Brot)
 
 
* 250 g Roggenmehl
 
* 250 g Weizenmehl
 
* 10 g frische Hefe
 
* 1/2 Teelöffel Honig
 
* 1 Teelöffel Salz
 
* Etwas Wasser zum Quellen
 
Die Mischung des Mehls ist übrigens variabel; Ihr könnt z.B. auch 200 g Roggenmehl mit 300 g Weizenmehl mischen. Der Roggenmehl-Anteil sollte nur nicht zu stark dominieren, sonst geht das Brot nicht auf.
 
***
Teig kneten mit dem Knethaken des Handrührgeräts
 
Zubereitung
 
Der Brotteig
 
 1.) Ihr gebt die Hefe in eine große Schüssel und löst sie in etwas Wasser auf. Den Honig fügt Ihr hinzu und verrührt das Ganze kurz.
 
2.) Dann die restlichen Zutaten dazugeben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts ca. 5 Minuten auf hoher Stufe verkneten.
 
3.) Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken, damit die Oberfläche des Teigs nicht austrocknet, und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Fertig!
 gehen lassen abgedeckt
 
Backen am nächsten Morgen
 
Jetzt müsst Ihr nur noch den Teig in eine eingefettete Backform füllen oder zu einem Brotlaib formen! Bitte nicht mehr kneten :)
 
Dann heizt Ihr den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vor. Währenddessen geht der Teig noch ein bisschen, dafür müsst Ihr aber nichts mehr tun.
 
Dann schiebt Ihr das Brot in den Ofen. Bei 250 Grad ca. 10-15 Minuten backen; dann nochmal 40-50 Minuten bei 180 Grad backen. Wenn das Brot beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt, ist es fertig!

Einfacher geht's nicht :) Und jetzt: Hinsetzen und genießen!

noch warm aus dem Ofen

mit Frischkäse
 
Noch ein Tipp: Stellt eine feuerfeste Schüssel mit ca. 200 ml Wasser unten in den Ofen, wenn Ihr das Brot hinein schiebt. Dann wird die Kruste knuspriger ;)

feinporig, aufgeschnitten

Übrigens: Es macht nichts, wenn das Brot von außen etwas krumpelig aussieht - Hauptsache, es schmeckt von innen :)

Wir essen es am liebsten noch warm aus dem Ofen mit Frischkäse oder einfach mit dänischer (= gesalzener) Butter!
 
***
Was ist Euer liebstes Brot? Backt Ihr gelegentlich selbst? Und besonders interessiert mich: Kanntet Ihr die Zubereitung, bei der man den Teig im Kühlschrank über Nacht gehen lässt, bzw. die "lange kalte Führung" schon?
 
Guten Appetit wünscht
 
Eure Küstenmami

Kommentare :

  1. Liebe Küstenmami,
    dein Brot sieht lecker aus! Ich backe fast unser gesamtes Brot selber, allerdings mit Sauerteig - dauert lange, ist aber soooo lecker.
    Die Übernachtgare kenne ich von Brötchen, aber oft reicht die Zeit dann doch nicht für frische Brötchen und ich greife zu TK-Brötchen, geschmacklich natürlich nicht zu vergleichen.
    Im Blog habe ich mal ein Rezept für Hefeteigbrötchen gezeigt, sie gehen etwa 1 Stunde und sind so bei uns auch kindertauglich.
    Viele liebe Grüße
    Sternie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sternie!

      Brot mit Sauerteig mögen wir hier auch, doch Du hast recht, das dauert ein bisschen. Auf Deine Hefeteigbrötchen bin ich gespannt; ich schau nachher gleich mal bei Dir auf dem Blog vorbei!

      Herzliche Grüße von der Ostseeküste
      Küstenmami

      Löschen
  2. Hallo Liebe Küstenmami

    Hört sich lecker und leicht an.
    Werde ich testen.
    Wie viel Wasser wird benötigt.
    Etwas Wasser ist für einen Anfänger nicht so leicht ;-)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du recht, bitte entschuldige den ungenauen Ausdruck!

      Es ist nur so, dass ich es wirklich von der Konsistens des Teigs abhängig mache, also jedesmal ein bisschen anders. Doch als Richtwert kann ich Dir 300-350 ml angeben. Nimm lieber erstmal etwas weniger und füge dann noch etwas dazu, wenn der Teig zu fest wirkt.

      Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Backen
      Küstenmami

      Löschen