Mittwoch, 17. Mai 2017

Gastbeitrag: Welche Kinderbücher gehören ins Reisegepäck?

Gastbeitrag: Welche Kinderbücher gehören ins Reisegepäck? Tipps und Empfehlungen für Ferien und Urlaube mit Kindern.
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Während wir unseren Urlaub in Dänemark genießen, geht es hier auf dem Blog weiter mit vielen spannenden und inspirierenden Gastbeiträgen. Die meisten drehen sich um das Thema "Unterwegs mit Kind", und das passt super zum Grundthema meines Blogs!
 
So auch der tolle Artikel von Miriam von dem wunderschönen Kinderbuchblog Geschichtenwolke. Denn Miriam gibt Euch Tipps, welche Kinderbücher ins Reisegepäck gehören und welche die Urlaube mit ihren eigenen Kindern entscheidend geprägt und bereichert haben. Solche Empfehlungen empfinde ich als total hilfreich, denn auch ich bin immer auf der Suche nach guten Kinderbüchern, die man leicht und unkompliziert mitnehmen kann, besonders jetzt in der Urlaubszeit!

***

Gastbeitrag: Welche Kinderbücher gehören ins Reisegepäck? Tipps und Empfehlungen für Ferien und Urlaube mit Kindern.

Wenn man mit Kindern in den Urlaub fährt, muss man so einiges einpacken. Von Sonnenmilch, über Windeln, Matschhosen, Fläschchen und Zahnbürste bis hin zu Lätzchen, Schlafsack, Sandspielzeug und Kuscheltier reicht die lange Liste, die es dabei abzuarbeiten gilt. Bei uns gehören aber auch ganz dringend CDs und Bücher mit dazu, denn wir lieben alle Bücher.

Aus dieser Bücherliebe heraus hat sich auch mein Kinderbuchblog Geschichtenwolke entwickelt. Hier stelle ich regelmäßig Bilder- und Kinderbücher vor und schreibe übers Vorlesen und Bücher allgemein. Ich bin Grundschullehrerin, bin aber momentan zu Hause in Elternzeit bei meinen zwei Söhnen (6 und fast 2 Jahre alt).

Heute möchte ich euch nun gerne ein wenig davon erzählen, welche CDs und Bücher wir bisher für den Urlaub ausgesucht haben und inwiefern sie von da an untrennbar mit den jeweiligen Urlauben zusammenhängen, denn auch wenn man im Urlaub in erster Linie jede Menge unternimmt, was nichts mit diesen Medien zu tun hat, so prägen sie einen Urlaub dennoch.


Gastbeitrag: Welche Kinderbücher gehören ins Reisegepäck? Tipps und Empfehlungen für Ferien und Urlaube mit Kindern.

CDs haben wir immer im Auto. Wenn es aber in den Urlaub geht, packe ich meist noch ein paar dazu, die die Kinder entweder noch nicht kennen oder die gerade hoch im Kurs stehen. Klassische Musik geht auf Reisen übrigens gar nicht. Ich hatte mal „Peter und der Wolf“ im Auto angemacht, aber davon wird dann leider auch der Autofahrer müde. Wenn die Kinder noch klein sind, wird im Auto hauptsächlich Kindermusik gehört. Je älter die Kinder werden, desto häufiger werden Hörbücher angemacht bzw. wird zwischen den CDs gewechselt, damit für beide etwas dabei ist. Bisher haben wir auf vielen Reisen CDs vom kleinen Drachen Kokosnuss gehört. Die können wir uns auch als Eltern ganz gut anhören. Und wenn der Große fragt, wie lange die Fahrt noch ist, kann man ihnen das ganz gut mit der Anzahl der noch zu hörenden CDs klar machen.

Ganz besonders sind aber die Kinderlieder mit bestimmten Urlauben verknüpft. Wenn wir uns jetzt noch mal Lieder von Fredrik Vahle anhören, insbesondere „Die Rübe“ und „Der Fuchs“ („…im Taunus, Taunus…“), dann finden wir uns direkt im Dänemarkurlaub wieder. Beim Bauernhofurlaub vor einigen Jahren lief das Lied vom Hahn Caruso (Pettersson und Findus) in Dauerschleife und wenn ich überlege, welche Musik wir in Cuxhaven gehört haben, dann höre ich direkt die Liedzeile „die kleine Quack-Quack-Ente kennt alle Kontinente“ (Die 30 besten Wissenslieder für Kleinkinder).

Sehr ähnlich ist es mit den Büchern, die man im Urlaub gelesen hat. Oft liest man Kindern ja ein und dasselbe Buch mehrfach vor oder man liest ein Buch Kapitel für Kapitel vor, so dass es einen auch mehrere Wochen durch den Urlaub begleitet. Und so verbindet man ein solches Buch automatisch mit dem jeweiligen Urlaub und Erinnerungen an den Urlaub werden wach. Ich finde diese Verbindung und die Erinnerungen toll.

Bei unserem Großen hatten wir im ersten Urlaub am Meer, als er etwa ein Jahr alt war, ein paar Tierwimmelbücher dabei, die er damals geliebt hatte. Der Kleine ist vier Jahre jünger und irgendwann haben wir auch bei ihm diese Bücher angeschaut und schon haben wir uns daran erinnert, dass wir diese Bücher damals mit an der Ostsee hatten.

Oft nehme ich in den Urlaub ein, zwei neue Bücher (oder Bücher, die die Kinder noch nicht entdeckt haben) und ein paar neue Pixibücher mit. So haben wir z.B. letztes Jahr in Norddeich mit dem kleinen Ritter Trenk begonnen. Und im Sommerurlaub gab es dann das nächste Buch aus der Reihe und da wir im Sommer immer drei Wochen unterwegs sind, konnten wir auch noch mit Michel aus Lönneberga beginnen.

Ich habe festgestellt, dass man im Urlaub nicht all zu viele verschiedene Bücher braucht, denn man ist ja meist viel unterwegs und kommt nicht so viel zum Lesen. Es reicht im Prinzip, wenn man ein Buch zum Vorlesen dabei hat (ein Kinderbuch mit mehreren Kapiteln) und dazu noch einige Pixibücher, die sich die Kinder auch mal selber anschauen können, und die immer gut ins Gepäck passen. Für den Kleinen habe ich dann noch ein paar kleinere Pappbilderbücher dabei. Zu Hause werden den Pixibüchern meist andere Bücher vorgezogen, aber im Urlaub schauen sich die Kinder die Pixibücher immer sehr gerne an, vor allem natürlich, wenn noch ein paar unbekanntere Geschichten dabei sind. Ganz gut eignen sich auch Bilderbuch-Sammelbände. Dann muss man nur ein dickes Buch mitnehmen und nicht so viele verschiedene, hat aber dennoch viele Geschichten dabei. Außerdem passen natürlich immer Bücher, die etwas mit dem Urlaubsort zu tun haben. Von vielen Orten gibt es mittlerweile Wimmelbücher und vom Biber & Butzemann Verlag gibt es spannende Urlaubsgeschichten aus verschiedenen Regionen, die gleichzeitig viele Ausflugstipps bereit halten.

Insgesamt ist es aber nicht nur mit Blick auf den begrenzten Platz im Koffer zu empfehlen, nicht zu viele verschiedene Bücher mitzunehmen, denn nur wenn man immer wieder ein und dasselbe Buch schaut, wird dieses ein besonderer Teil des Urlaubs und diese Erinnerungen, die damit verknüpft sind, möchte ich nicht mehr missen.
 
***
Danke für Deine Tipps und Empfehlungen, Miriam! Oh, am liebsten würde ich gleich losschmökern, denn Kinderbücher lese ich sowohl zusammen mit meinen Küstenkindern als auch einfach für mich für mein Leben gern!
 
Welche Kinderbücher nehmt Ihr mit in den Urlaub, was gehört unbedingt ins Reisegepäck?
 
Ahoi und eine schöne (Lese-)Zeit
 
Eure Küstenmami
 
 
PS: Es läuft übrigens noch die Verlosung der Kinderbücher aus meinem letzten Bücherboot-Special ;) Wenn Ihr mögt, macht gerne noch mit!

Kommentare :

  1. Seit Januar sind bei uns die Bücher von "Der magische Blumenladen" der Renner. Ab 8 Jahren und für Mädchen.

    AntwortenLöschen